Close

 

Sektion Modellflug
 

featured item 

 

 

 

*** Nach zweijähriger Bauzeit: 2 Kunstflug-Föxe hatten ihren Erstflug ***

Nach vielen hunderten Stunden Arbeit sind die beiden Föxe endlich fertig.

Sie wurden von zwei unserer Kollegen koplett eigenständig konstruiert und gebaut.
Einer der Föxe hat einen Impeller-Antrieb und ist eigenstartfähig wie er sehr eindrucksvoll gezeigt hat.

Wir freuen uns auf schöne Kunstflug-Vorführungen.

Gratulation auch an die perfekten Designs!
Fox


Fox

*** Unsere neue Schleppmaschine ist fertig! ***

Nach über 1000 Stunden Arbeit ist unsere neue Schleppmaschine fertig.
Es handelt sich um eine Wilga im Massstab 1:3,5 der Firma Frisch-Modellbau.
Spannweite: 3,2m, Länge: 2,2m, Motor: King 100 RVS mit Elektrostarter.
Wilga

Wir bedanken uns ganz besonders beim Schleppmaschinen-Bauteam (Gerhard, Hannes, Herbert, Jürgen, Rene, Rudi) für die investierte Zeit und Mühe, bei allen anderen Helfern für Ihre Mithilfe und vor allem bei den Spendern, ohne die dieses Projekt wahrscheinlich nicht möglich gewesen wäre!

Das Bauteam hat vorrangig an der Wilga gebaut, die eigenen Maschinen wurden verschoben bzw. „vernachlässigt“ – dafür unsere Hochachtung und nochmals unseren allerherzlichsten Dank!


*** Vorstellung unseres Clubs im ORF-Magazin Sky and Fly ****

Wäre vor 50 Jahren nicht eine Handvoll flugbegeisterter Männer gewesen, die den Modellbauklub "Weiße Möwe Wels" gründete, wer weiß, ob es heute den Verein überhaupt gäbe. Natürlich hatten die Modellbauer des Jahres 1949 Anderes im Sinn.

Sie hatten auch in schwierigsten Zeiten den Traum vom Fliegen nicht vergessen, den sie schon in der Vorkriegszeit träumten. Die richtige Fliegerei war von den Besatzern verboten, also trafen sich die Gleichgesinnten sozusagen getarnt als Modellbauer.

Schon vor über 25 Jahren wurde von uns ein damals 65x15m großes Areal in Mitterlaab gepachtet, wo wir seither unserem Hobby nachgehen. Unrühmlicher Auslöser für diese Aussiedelung aus dem Flugplatzareal war ein Zusammenstoß eines Flugmodells mit einem Segelflugzeug in den 70er Jahren. Außer einer lädierten Tragfläche und einem zerstörten Flugmodell gab es glücklicherweise keine Folgen. Aber man kam zur Überzeugung, dass das Nebeneinander von Fliegern und Modellfliegern aufgrund der ständig steigenden Mitgliederzahlen beider Sektionen nicht mehr tragbar war.

Heute sind wir gar nicht mehr unglücklich über die damalige Verbannung. Aus unserem in der Zwischenzeit auf über 5000m2 gewachsenen Gelände haben wir eine 120m lange und 20m breite Graspiste angelegt. Eine vollisolierte und wetterfeste Clubhütte ist ebenso vorhanden wie eine clubeigene Schleppmaschine sowie eine elektrisch betriebene Winde zum Hochstarten von Modellen bis zu 6m Spannweite..

Modellfliegerisch spannt sich der Boden von Anfängerseglern über alle Varianten der Elektro- und Verbrennerfliegerei bis zu 3m-Kunstflugmaschinen, turbinengetriebenen Flugzeugen und Klapptriebwerks-Seglern mit 9m Spannweite. Die Mitgliederzahl hat sich ebenfalls im Laufe der Zeit immer erhöht und ist mit 110 sehr aktiven Modellfliegern nun in einem Bereich, der leider weitere Neuaufnahmen nicht mehr möglich macht.

ACHTUNG: Es besteht leider keine Möglichkeit, unseren Platz als Gastflieger zu nutzen.

Termine in den nächsten 30 Tagen: